-----------------------------

Aus dem Sommer Pfarrbrief: 2017:

-----------------------------

Aus dem Oster  - Pfarrbrief: 2017:

 -----------------------------

Info dazu siehe auch: www.pfarrgemeinderat.at/wahl

Kandidatenliste: www.stvitalis.at/file.php

 

---------------------------

Einführungstreffen der Wahlvorstände

Für Stadt Salzburg und Dekanat Bergheim (St. Vitalis) und Hallein

Dienstag, 22. November 2016, 19:00 – 22:00 Uhr,

Salzburg Bildungszentrum Borromäum

 ------------------------

 ------------------------

 

In den PKR wurden gewählt:

Kurt Staudinger
Markus Nitzlnader
Elke Seethaler
Markus Lang 

 

 

 

  

Kandidatenliste 2012: www.stvitalis.at/file.php

 

--------------------------------------

 

-----------------------------------

 


"Gut, dass es die Pfarre gibt" - Pfarrgemeinderatswahl 2012

Dieses Moto ist der Leitgedanke, der österreichweit die Vorbereitung und Durchführung der Pfarrgemeinderatswahl begleiten wird.

Doch warum ist es gut, dass es die Pfarre gibt?

Für jeden von uns werden die Beweggründe sehr unterschiedlich sein. Angefangen von den sonntäglichen Gottesdienstfeiern, über die Möglichkeit Beheimatung zu finden bis zur konkreten Unterstützung, die ich bekommen kann, reicht das Spannungsfeld.

Auf jeden Fall ist die Pfarre jener Boden, in der kirchliches Leben verwirklicht wird.

 

Wozu ist der Pfarrgemeinderat notwendig?

Der Pfarrgemeinderat besteht aus gewählten Frauen und Männern und dem Pfarrer sowie anderen hauptamtlichen MitarbeiterInnen. Der Pfarrgemeinderat ist der zentrale Kommunikationsknotenpunkt einer Pfarre, wo die wesentlichen Fragen der Seelsorge und der Organisation besprochen werden. Er bildet das Rückgrat des ehrenamtlichen Engagements in den 3000 Pfarren Österreichs.

Pfarrgemeinderäte sind ein Stück gelebte Demokratie in der österreichischen Kirche. Alle fünf Jahre findet die Neuwahl der Pfarrgemeinderäte statt.

Den Pfarrgemeinderäten gehören österreichweit ca. 30.000 Personen an. Die Zahl erhöht sich auf ca. 45.000, wenn man die fixen freiwilligen Mitarbeiter/innen von Arbeitsgruppen dazuzählt. Diese "Fachausschüssen" widmen sich z.B. den Grundanliegen Gottesdienstgestaltung, Soziales, Glaubensbildung, Jugendarbeit, Schöpfungsverantwortung (Nachhaltigkeit) usw.

 

 PGR-Gebet  

 Herr, Du treuer Gott,

berufen in der Taufe und

gesalbt mit dem Heiligen Geist,

hast du uns aus Liebe in deine Gemeinschaft gestellt,

die Freude am Glauben miteinander zu teilen.

Als „Priester, Könige und Propheten“

hast du uns erwählt,

gemeinsam Sorge und Verantwortung

für dein Volk zu tragen.

Geeint in deinem Namen

bitten wir Pfarrgemeinderäte um deinen Segen.

Du traust uns zu, offen zu sein,

dass wir Ideen entfalten,

um Menschen den Weg aufzuschließen,

der zu dir und zum Leben führt.

So wächst dein Reich,

umfassend, geheimnisvoll,

in Zeit und Raum.

Herr, du kennst unsere Bereitschaft.

Stärke die Gewissheit, dass du mit uns bist.

Hilf uns, dass wir die Herzen frei bekommen,

das Wesentliche zu empfangen und schenken zu können,

damit Kirche zum Leuchten kommt.

Annette Rössner, Wien

 ------------------------------------

 

 2007 - 2012

 

Amtliche Mitglieder

Herr Pfarrer Eder Josef Mag.

Herr Kremshuber Markus Mag. (seit Okt. 2009 nicht mehr in St.Vitalis)

Frau Hrovat Brigitte

Religionslehrer:

Frau Uitz Judith Mag. (VS-Viehausen)

 

Gewählte Mitglieder

Herr Bartl Mathias

Herr Bogensperger Karl (seit 1.01.2010 Amt zurückgelegt)

Frau Egger Conny Dipl. Ing. FH 

Frau Ennemoser Heidemarie (seit April 2011 Amt zurückgelegt)

Frau Lischka Ulli

Frau Habersatter Susanne

Herr Peschta Ferdinand

Frau Schmied Margit (seit April 2011 Amt zurückgelegt)

Herr Schmied Wolfgang

Frau Schramm Ursula Dr.phil.

Herr Mühlburger Peter - seit 12.01.2010 neues gewähltes Mitglied

 

Berufene Mitglieder
Frau Kogler Gabi

 Frau Staudinger Brigitta

 

PKR-Obmann: Herr Staudinger Kurt

 

PGR - Vorstand :

 

Amtlichen Mitglieder:

Herr  Eder Josef Mag., Pfarrer

 

 

Gewählte Mitglieder:

Frau Egger Conny Dipl. Ing.  FH

Herr Peschta Ferdinand

Frau Dr. Schramm Ursula 

 

 

  

 

        

 

            

 

     

 

 

Der Vorstand bereitet die Sitzungen des PGR vor. Der PGR trifft sich jährlich zu rund fünf Sitzungen, ebenso oft der Vorstand.

Der PGR beschäftigt sich in seinen Sitzungen unter anderem mit folgenden Themen: Jahresplanung, pastorale Schwerpunkte, Sakramentenvorbereitung, Festvorbereitung, Fachausschüsse, pfarrliche Gruppen, Fragen der Kirche und des Pfarrzentrums, überpfarrliche und diözesane Angelegenheiten, Anliegen und Beschwerden der Pfarrmitglieder usw.

Die Mitglieder des PGR geben Ihnen gerne weitere Auskünfte über unser Pfarre oder die pfarrliche Arbeit. Auch Anregungen und Beschwerden nehmen sie entgegen.

 

 

Aus den Statuten des Pfarrgemeinderates:

 Der Pfarrgemeinderat setzt sich zusammen aus dem 

  • dem Pfarrer,
  • dem Pastoralassistenten
  • ein Vertreter oder eine Vertreterin der pfarrlichen Angestellten
  • zehn von der Pfarrbevölkerung direkt gewählte Mitglieder,
  • einer Religionslehrerin,
  • allfällige durch Beschluss berufene Mitglieder, zB eine/n JugendvertreterIn.


Der Pfarrgemeinderat ist jenes Gremium der Pfarre, das den Pfarrer bei der Leitung der Pfarre mitverantwortlich unterstützt und – im Rahmen der diözesanen Gesetzgebung – in den Fragen des pfarrlichen Lebens zusammen mit dem Pfarrer entscheidet.

Eine besondere Verantwortung trägt der PGR für ein situationsgerechtes Seelsorgekonzept der Pfarre und entsprechende Jahrespläne, sowie für die Verwaltung des Kirchenvermögens.

 

Der PGR sorgt für die nötigen Strukturen der Pfarre und Gruppen, regt deren Arbeit im Hinblick auf die Pfarrgemeinde an und koordiniert sie. Der PGR fördert sinnvolle Arbeitsteilung, Eigenverantwortung und Initiative. Er überträgt konkrete Aufgabenbereiche an verantwortliche Fachausschüsse, organisierte Gruppen oder geeignete Personen (Referenten).

 

 

 

 

 

©2009 Michael Schramm | Time: 0.52sec, Memory: 1.50Mb